Home Herren Herren: 4 x 4, einer geht immer

    1 : 3, 1: 3, 3 : 1, das die Ergebnisse der 3 letzten Spiele, also "Einer geht immer !".

    Im 1. Spiel zuhause gegen die Youngste/ars aus Waldgirmes gelang uns dies gleich im 1. Satz, wohl befürchtend, dass damit schon das Optimum erreicht sein würde, zumal wir auch auf unseren Schnellsten wegen familiärer Verpflichtungen verzichten mussten. Also gaben wir ohne Erik unser Bestes und brachten der Eliteschmiede ihren 1. Satzverlust der Saison bei. Auch deren Außen, Peter Trenkner, sollte in Konsequenz den Folgesatz von der Bank aus ansehen müssen. Es folgte eine 6 - Punkte"leistung" im 2. Satz und auch wenig weiter Erwähnenswertes aus unserer Sicht bis zum Spielende.

    Das 2. Spiel...

    gegen die Bezirksligaabsteiger aus Löhnberg begann aus unserer Sicht nahezu so mittelmäßig wie das vorhergehende geendet hatte, aber auch hier hatten wir "unseren" Satz und zwar verdientermaßen im 2. Durchgang. Mit viel Bewegung und Einsatzwillen bezwang man den Favoriten gar mit 25 : 12. Der Rest ist Geschichte, außer das absolute Novum: Mittelblocker Winni hatte nach 35 Jahren aktiver VB - Karriere verletzungsbedingt seinen 1. Einsatz als Zuspieler: Nun, das tat dem Spiel des Gegners keinen Abbruch, war aber auch nicht ausschlaggebend für den Satzverlust. Auch wenn am Ende die reinen Zahlen des Heimspieltages gegen uns sprachen, war keine ausgeprägt negative Stimmung aufgekommen (ignoriert man die Tatsache, dass mal wieder einer die VB - Schuhe an den Nagel hängen bzw. unter die Bank treten wollte). Dazu war die Gesamtleistung doch zu ansprechend und bei Kaffe & Kuchen & Co waren auch annähernd 50 Zusachauer (geteilt mit den parallel spielenden Damen) auf ihre Kosten gekommen.

     

    Alle Meisterschaftsfavoriten also abgehakt, fuhren wir dann eine Woche später in die Wetterau nach Bruchenbrücken, um auch dort unseren Satz zu holen. Dass es am Ende gar 3 waren, war sowohl verdient als auch durch gutes Spiel erzwungen. Ohne Starting Six Spieler Erik und Rapha gelang ein munteres Spielchen auf ansehnlichem Niveau. Zwar ging der 2. Satz weg und im 3. übernahm man auch nicht gleich deutlich die Führung, doch ließen sich aufkeimende Unsicherheiten abwenden und "das ganze Ding durchziehen".

    Also bislang: 4 x 4 Sätze mit Formkurve nach oben. Am 09.11.13 geht's dann nach Stadtallendorf zum Tabellenletzten.

    Für die Statistik:

    SV Volpertshausen - TV Waldgirmes 4           1:3 (+22, -6, -15, -13)
    SV Volpertshausen - TuS Löhnberg                1:3 (-15, +12, -19, -19)
    TV Bruchenbrücken 2 - SV Volpertshausen    1:3 (-16, +19, -16, -15)

    Alle Ergebnisse auf Hessen Volley