Home Herren Herren: Überraschend leichter Sieg, oder ?

    In der Abschlusstabelle der letzten Saison rangierte die Mannschaft des Gießener SV II einen Platz vor uns und auch im direkten Vergleich hatten wir das Nachsehen (wenngleich wir auch ein denkwürdig gutes Spiel gegen die Lahnstädter mit 3:2 gewannen). So vorgewarnt waren wir dann etwas erstaunt, am Donnerstag Abend eine völlig neu zusammengesetzte (Jugend-) Mannschaft aus Gießen auflaufen zu sehen. Also setzte Spielertrainer Dieter ebenfalls auf Jugend und stellte zunächst eine Starting Six ohne die alten Kämpen Dieter, Raffa und Winni dagegen. Dies sollte ...

     

    sich als Glücksgriff erweisen. Gleich im ersten Satz spielten unsere "Jungen" frisch auf und speziell eine Aufschlagsserie von David stellt den unerfahrenen Gegner vor unüberwindliche Probleme, sodass diese mit 11:25 das Nachsehen hatten. Auch den zweiten Satz dominierten wir nahezu nach Belieben mit hochangesetzten Blocks von Joel, technisch schnellem, perfektem Spiel von Erik und fast schon routiniertem Zuspiel durch Patrick. Auch Gamil als Zuspieler hatte einen gelungenen Einstand, und Linkshänder Martin düpierte Block und Gegner, zum 25:17 Satzgewinn.

    So schien es eine Kleinigkeit, den Sack zuzumachen, zumal im 3. Satz dann auch noch die frischen "Stammkräfte" Dieter, Raffa und Winni auf's Feld geschickt wurden. Aber wie so häufig kommt wahre Schönheit eben nicht von außen, und so war man doch etwas geplättet, diesen Satz mit (immerhin) 26:28 abgeben zu müssen. Trotz allem hatten wir natürlich nicht nur die größere Quantität sondern auch Qualität auf unserer Seite und so war es eben abzusehen, dass der nächste Satz mit 25:19 und das Spiel mit 3:1 an uns ging.

    Schöner Erfolg, auch wenn man sagen muss, dass er kein Maßstab für die Zukunft sein kann. Und wer etwas genauer hingeschaut hat, dem ist schon aufgefallen, dass auch bei uns noch deutlich Luft nach oben ist, beispielsweise was das Stellungsspiel, die Bewegungsbereitschaft und das "den-einfachen-Ball-muss-man-super-zum-Steller-bringen" anbelangt. So freut man sich halt erst mal über die Tabellenführung wegen "sonst-hat-ja-noch-keine-Mannschaft-gespielt".