Home Damen I Das Warten hat sich gelohnt!

    damen1vslollar

    Das aufgeschobene Spiel der Damen 1 gegen den TSG Lollar hat am 03.11.2014 Trainerin und Spielerinnen aber auch die Zuschauer einige Nerven gekostet.

    Gleich im ersten Satz baute der SVV eine Führung aus, aber die guten Spielzüge der Gegner führten schnell zu einem Ausgleich von 13:13. Das Team um Simone Veit wollte sich dies jedoch nicht gefallen lassen und machte durch sichere Angriffe viele Punkte. Durch zwei aufeinanderfolgende Auszeiten (20:15;23:16) versuchte der Gegner die Spielerinnen zu verunsichern. Aber der SVV bleibt konzentriert, machte die letzten entscheidenden Punkte und holten sich den ersten Satz.


    Im zweiten Satz fiel es dem Team schwerer eine Führung auszubauen . Einige verschenkte Angaben des SVV brachten den Gegnern ungewollt viele Punkte und somit musste der zweite Satz mit einem 22:25 an den Gegner abgegeben werden.

    Im dritten Satz taten sich die Spielerinnen anfangs schwer mit der Annahme und es konnten keine schönen Angriffe aufgebaut werden. In einer Auszeit (09:13) fand Trainerin Simone die richtigen Worte und die Spielerinnen fanden schnell wieder zu ihrem gewohnten Spielniveau zurück. Schnell stand es 22:22 und auch die aufeinanderfolgenden Auszeiten (23:22;24:22) irritierten die Spielerinnen nicht. Es folgte jedoch ein ständiges Hin und Her. Schließlich führte ein guter Angriff und Vanessa Weigels Angabe zum wohlverdienten Satzsieg.

    Eigentlich erhoffte sich der SVV mit dem vierten Satz den Sieg. Jedoch herrschte große Unruhe auf dem Feld und die Spielerinnen konnten nicht an den vorherigen Satz anknüpfen. Letztendlich musste der Satz mit einem 09:25 an die Gegner abgegeben werden.

    Der kurze fünfte Satz machte es spannend. Die ersten 7 Punkte blieben ein ständiges Hin und Her. Nach dem Seitenwechsel setzte der SVV die Gegner mit schnellen Spielzügen unter Druck und machte viele Punkte. Auch die Auszeit (13:09) des TSG brachte das Team nicht mehr vom Sieg ab und die Damen 1 holten sich den entscheidenden Satz, den verdienten Sieg und verteidigen weiterhin den ersten Tabellenplatz.