Home Herren Das alte Spiel

    Es gilt hier, über die beiden letzten Spiele der Herren zu berichten, einfache und schwierige Aufgabe zugleich.
    Unsererseits war es das alte Spiel, bisweilen träge, manchmal blitzt ein Highlight auf, man hat das Gefühl, es könnte mehr gehen, tut das Notwendige, das hat in Gießen gereicht und Spaß gemacht, gegen Waldgirmes eben nicht.
    Den Unterschied macht der Gegner, Gießen wehrt sich wenig, die Jungs aus Waldgirmes aber, obwohl auf dem Papier eher ohne Chance, testen, was geht. Ok, Mittelblocker Ralf hat gefehlt, trotzdem ein bisschen zu leicht weggegeben. Nicht, dass uns irgendwelche Bälle um die Ohren geflogen wären, nein, einige gute Angaben (dazu gehören dann eben auch schlechte Annahmen) und viel Beweglichkeit waren Trumpf im Spiel. Gepaart mit meist gelungener Abstimmung (im Gegensatz zum 1. Aufeinandertreffen vor einem halben Jahr) hat es einfach gereicht für die Jugendmannschaft, die dann tags darauf bei den hessischen U-18 Meisterschaften auf dem Treppchen stand.
    Ok, die Niederlage ist zu verschmerzen, da wir schon vorher als Meister feststanden. Vermutlich hätte nur mehrmaliges Nichtantreten unsere Meisterfeier verhindern können. Auch ist zu erwähnen, dass Martin und Erik ziemlich gut aufgelegt waren und ihre Sache bravourös machten.

    Also: 1:3 gegen Walgirmes und 3:0 gegen Gießen sowie Meister 2015 / 2016. Insgesamt keine schlechte Ausbeute!

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Saisonabschluss am 20.03.16 in Bruchenbrücken. Hier präsentieren sich nochmal die ersten drei der Tabelle, wobei Platz 1 feststeht!

    Es hat wieder mal Spaß gemacht diese Saison, mann hat gelitten und sich gefreut, gekämft und resigniert, große Taten vollbracht und kleine Sünden begangen, also mitten im Leben gestanden.