Home Herren

    Hoch hinausOptimistisch die Messlatte angelegt, trotzdem außerhalb unserer Reichweite lagen aber dann die Siege in den beiden abschließenden Heimspielen. Ins Niemandsland der Tabelle abgetaucht sind die Herren nach mittelmäßiger Leistung. Nur unsere Zuschauerinnen rangieren nach überzeugender Darbietung heute auf Platz 1 der Fantabelle. Dabei kann man auch bei uns nicht gerade von einer schlechten Leistung sprechen, zumal bei den beiden mit 1:3 verloren Spielen gegen Waldgirmes 4 und Spartak Wetzlar eben auch jeweils ein Satz überezugend gewonnen werden konnte. Macht nix (mehr)! Dafür saß man hinterher noch in kleiner lockerer Runde zusammen und schwätzte über dies und das, die großen Themen, aber auch Kleinigkeiten, ob und wie es in der nächsten Saison z.B. weitergehen soll. Es wird zumindest einen nächsten Termin geben: Saisonabschlussfeier mit Grillen und natürlich nach wie vor unseren Donnerstagstermin, ohne den die meisten doch, seien wir ehrlich, Freitags zwar ausgeschlafen aber doch nur halbe Menschen wären ...

    Weiterlesen...

    Völlig ausgepumpt und dem Geschehen abgewandt lehnte Fan Micha an der stützenden Wand der kombinierten Gastzuschauer - und Wechselzone bei unserem Auswärtsgastspiel in Oberndorf. Kein Wunder, wurde der zweifachen Mutter und Fan des SV Volpertshausen doch zugemutet, mit dem Rad zum Auswärtsspiel anzureisen. Hinterher ging's für sie und auch die Mannschaft sogar noch bergauf. Sorry, Micha, das hat sich so angeboten. Der Rest ist kurz erzählt:

    Weiterlesen...

    Nach 0:3 ohne 4 Stammspieler eine Woche zuvor gegen die Vorletzten aus Bruchenbrücken galt es heute, eventuell eine Trendwende für einen zufriedenstellenden Saisonausklang zu schaffen. Doch auch im Heimspiel heute plagten uns Aufstellungssorgen und so waren wir zunächst froh, je 7 Spieler pro Partie rekrutieren zu können. Im ersten Spiel gegen den GSV 2 ...

    Weiterlesen...

    Nichts zu holen gab es für unsere notbesetzte Mannschaft beim Tabellenführer aus Löhnberg. Dieser hatte bereits das 1. Spiel des Tages gegen den Mitfavoriten aus Watzenborn mit 3:0 gewonnen und war auch nicht geneigt daran etwas zu ändern. So kam unsererseits trotz einiger schöner Aktionen nur ein ziemlich unkoordiniertes und von wenig Spielfreude geprägtes Spiel zustande. Die Sätze wurden mit -13, -19, -14 abgegeben und damit sogar noch etwas "besser" als bei Konkurrent Watzenborn. Mit Waleri und Dirk waren zwei Neuzugänge aktiv und Stefan hatte erst relativ wenig Spiele "auf dem Buckel". Zusammenspiel, Laufwege und Verantwortlichkeiten blieben unsicher, immer wieder mussten Notbälle gespielt werden. So lief auch bei Winni, Krimsing und Peter nicht sehr viel - andererseits traf man auch auf einen gleichmäßig gut besetzten Gegner, der mit Spielfreude und großer Beweglichkeit seine beiden Siege gegen Wetzlar bestätigte, die Mannschaft, die noch vor nicht allzu langer Zeit als nicht schlagbar angesehen worden war.

    Weitere Ergebnisse und Tabelle wie immer unter www.hessen-volley.de

    Weitere Beiträge...